Donnerstag, 5. April 2012

Ei im Frack / one week, some eggcups

Das derzeit nahe liegende Objekt für Frau Heubergs one week, one collection ist natürlich der Eierbecher, und nachdem ich bei den Modethemen aufgrund fortschreitender Unzufriedenheit mit meiner Garderobe ausgesetzt habe, habe ich nun mal gekramt und meine Eierbecher wiedergefunden.
Irgendwie werden sie allzu selten benutzt, trotzdem sind sie zahlreich vorhanden. Ich habe mich auf Kunststoff beschränkt:
Ein Relikt aus den späten 80ern: Thermo-Ei und passender Salzstreuer
Und wir hopsen zurück in die 50er: Emsa-StapelEi
Na wenn die mal nicht in fast jedem thrifter-Haushalt stehen: die braunen DDR, die weißen Gerda
nie ausprobiert, man soll sie an den Topfrand hängen und nach der Wunschzeit nimmt jeder sein Ei raus
meine Lieblinge: Rettungsringe zum Aufpusten
Man beachte das Statisten-Ei, das durch die Bilder wandert; wir färben nämlich erst morgen, und dieses brachte Carl aus der Schule mit :-)
Ansonsten benutze ich gerne alte Schnapsgläschen als Eierbecher, das sie bei uns Legion, aber zum Glück wenig benutzt sind.

Falls Ostern uns überholt, wünsche ich euch allen ein fröhliches, sonnige Selbiges!

Kommentare:

  1. die hühner sind klasse,die kannte ich in braun noch gar nicht.
    und die schwimmringe sind ja der kracher,wirklich süß.
    wir verzichten dieses jahr komplett aufs färben (letztes jahr hab ich für die halbe familie an die 70eier gefärbt) und haben fertig gefärbte gekauft.ohnen kinder geht das auch mal ein jahr :)
    lg und frohe ostern
    christina

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Auswahl! Besonders lustig finde ich die Rettungsringe - habe ich noch nicht gesehen.

    Dir und Deinen Lieben ein schönes Osterfest,
    Steph

    AntwortenLöschen