Montag, 12. November 2012

textiles Gestalten / feine Stöffchen

Habe heute Glück gehabt und astreine Bettwäsche bekommen!

gewebte Tiere

Prilblumen

Graziela Blätter
Heidikaros
und jetzt alle!
 Da bekommt man dann auch wieder Lust zum Nähen, denn wenn man immer nur auf die gleichen Stoffe starrt, sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wobei diese Exemplare aber so gut sind, dass sie wohl eher aufs Kinderbett bzw. zu dawanda wandern, zerschneiden wäre strafbar.

Manchmal entstehen Nähprojekte aber auch aus dem Gedanken, einem Reststück einen Auftritt zu verschaffen. Der für diese Adventstischdecke verwendete weiße Stoff ist ein Rest handgewebtes Leinen, der es nicht verdient hatte, als Putzlappen zu enden:

bitte um Tipps für Motive....


Habe übrigens beim Sticken gemerkt, dass Einfädeln auch nicht mehr das ist, was es mal war. Hiiiilfe, es droht eine Lesebrille!

Kommentare:

  1. Die grünen Graziela-Blätter sind toll!!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich aber froh, dass die Schere im Körbchen bleiben darf :-)! Ist das normal große Bettwäsche (also 150 x 200 m)? Für Paul fände ich ja die Webtiere super ... und auch 1000 x schöner als die Autobettwäsche :-)!

    Gruß und Kuss,
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider sind nur die Prilblumen so groß, Heidi misst 135x200 und die Webtiere sind leider ein Babyebttbezug. Tolle Bettwäsche für Jungs ist soooo schwer zu finden.

      Löschen
  3. Tolle Stoffe hast Du da gefunden! Wo denn wenn man fragen darf. Schneeflocken fänd ich als Motive toll, oder einfach nur kleine einfache Sterne.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sterne hatte ich auch im Sinn, ich glaube, das mach ich. Die Stoffe hab ich im Diakonieladen gefunden, wo ich heute Aussortiertes abgegeben habe. Bei der Gelegenheit schau ich immer rum, und manchmal hat man Glück!

      Löschen