Donnerstag, 30. August 2012

Dokka /ein Norweger im Wohnzimmer



Dass ich dem Möbelwahn verfallen bin, ist ja nicht neu. Dass ich einen ganzen Haufen Möbel gekauft habe, hat allerdings zu akuter Bedrängnis geführt. Derzeit ist das Durchqueren der Werkstatt ein sehr, sehr langsamer Hürdenlauf .

Wir haben alles herumgeschoben und uns entschieden, unsere bisherige Lesesessel-Kombi aus 70er Jahre Leder mit Chrom und Togo Fußhocker durch diesen schönen Norweger zu ersetzen. Hat jemand schonmal was von Dokka Möbeln gehört? War mir vollkommen neu!




Der Hocker wird mit einem Bügel an die vordere Sesselkante gehängt, und wenn man selbigen dann kippt, kippt per Scharnier das Hockeroberteil entgegengesetzt und man hat eine Relaxliege. Hammer!

Ich mach gleich Photos vom Rest der Bagage, bis später!

Kommentare:

  1. ne das sagt mir leider gar nichts.
    ich find ihn aber ganz wunderbar.besonders da er einen fußteil hat.super.
    dazu noch ein schönes buntes kissen und er dürfte auch hier einziehen ;)
    klasse,wo du immer so tolle möbel findest.
    hier findet man so etwas leider nie.
    lg christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Christina, das hier war echt ein Glücksfall, und ich wollte da zunächst gar nicht hin, da Sonntag und Dauerregen....

      Löschen
    2. toll..
      ich kenn das nur zu gut,erst hat man so gar keine lust und hinterher ist man umso glücklicher wenn man dann das ein oder andere tolle teil mit nachhause bringt.
      nur waren es bei mir nie so tolle möbel :)
      glg christina

      Löschen
  2. Von Möbbelwahnsinniger zu Möbelwahnsinniger: ein tolles Teil ... ich habe noch nie davon gehört! Da geh ich gleich mal googeln, was es noch so tolles von dieser Firma gibt!

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen