Mittwoch, 15. Januar 2014

Kupfer oder: man muss nur Geduld haben

Manche Dinge, die mir so begegnen, entsprechen nicht gerade dem Geschmack der breiten Masse, sprechen mich aber an, weil das Material und die Form so schön zusammengehen oder weil die Farbe besonders ist - und hüpfen in meinen Sammelbeutel. Danach kann es passieren, dass eine lange Weile nichts geschieht.

Eines Nachmittags dann flüstert mir ein boshafter kleiner Kobold ins Ohr: "Nein, du gehst jetzt nicht runter und räumst die Wäsche aus der Maschine, du willst dekoriiiiieren!"

Nun haben sich trendgemäß die Kupfertöne dieses Haushalts zusammengefunden und funkeln und glänzen das Januargrau hinweg. 



Kennt ihr das auch? Dekogerümpel herumschieben ist wie eine heiße Tasse Kaffee am Morgen. Bin dann mal im Waschkeller!

Kommentare:

  1. Du bist ja mega-aktiv ... und "Dekogerümpel" der weltbeste Ausdruck (den wahrscheinlich 99,9% der Männer unterschreiben würden)!
    Ich mag Deine Sachen jedenfall sehr gerne ... und Dich auch :-)!

    Liebste Umarmung,
    die, die gerade ein Glas Wein trinkt und ein Zigarettchen dazu raucht

    AntwortenLöschen
  2. Hä? Wo issn mein Kommentar...hm. also nochmal. den kobold kenne ich auch...mein freund sieht ihn nur nicht so gern. der kupfertrend hat mich noch nicht ganz erfasst, manche dinge finde ich total schön, von manchen halte ich eher abstand...anyway, hauptsache, wir haben spass am dekorieren!
    dir noch eine feine restowoche.

    AntwortenLöschen
  3. Ich dekoriere die Dinge auch gerne nach Farbe oder Form. Auf dem Wohnzimmerschrank steht gerade viel schwarz-weiß, auf der Kommode im Flur mintgrün ansonsten ist es ziemlich bunt ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen